LIFEUPDATE #2

Da es in letzter Zeit wieder etwas ruhig auf dem Blog war, möchte ich euch gerne mal wieder auf den neusten Stand bringen und berichten, was so alles in meinem Leben vor sich geht. Außerdem habe ich einige Gedanken über den nervigen Instagram-Algorithmus und Empfehlungen, die ich gern mit euch teilen möchte.

 

 

 

 

 

 

Was ich gehasst habe: Hass ist wahrscheinlich das falsche Wort, aber der Instagram-Algorithmus nervt immer noch tierisch. Gerade den kleinen Accounts wird es dadurch so viel schwerer gemacht an Reichweite zu gewinnen. Dazu kommt, dass es im Moment scheinbar wieder angesagt ist, Accounts zu abonnieren und dann wieder zu entfolgen, weil man es ihnen nicht gleich getan hat. Meine Followeranzahl stagniert und ja, ich bin ehrlich mit euch, dass mich das an einigen Tagen super demotiviert und ich mir ganz oft ins Gedächtnis rufen muss, dass diese Social Media Welt mit ihren gekauften Likes und Followern nicht alles ist. Denn ich weiß auch, dass ich ganz viele liebe und treue Follower habe (DANKE!), die mir oft schreiben und Feedback geben und das ist eindeutig mehr wert als tausend unbekannte Ghostfollower.  Dennoch macht es keinen Spaß wenn man nach Tagen mitbekommt, dass der Lieblingsaccount schon fünf neue Fotos hochgeladen hat, weil man sie einfach nicht angezeigt bekommt.

Was ich geliebt habe: Die siebte Staffel von Game of Thrones. Ich habe jede einzelne Folge geliebt und bin todtraurig, dass ich jetzt fast zwei Jahre warten muss bis die letzte und finale Staffel erscheint. Und ja, die aktuelle Staffel war ganz schön Hollywood – Like, aber ich fand es gut so, vor allem (Achtung Mini – Spoiler) das es endlich wieder eine kleine Romanze zu sehen gab #teamjon! Ich glaube es ist die Serie unserer Generation und wer sich immer noch nicht geschaut hat, sollte jetzt sofort damit anfangen.

Was ich am meisten getragen habe: Ich denke ihr kennt die Antwort: natürlich meine Baker – Boy – Mütze! Sie gehört zu meinen aktuellen Lieblingen in meinem Kleiderschrank und ich freue mich schon sie in weiteren herbstlichen Outfit zu kombinieren.

Was ich geschaut habe: Ich kann euch die neue Netflixserie „Atypical“ empfehlen. Wir haben sie innerhalb von einem Tag geschaut, da die erste Staffel nur aus acht Folgen à 30 Minuten besteht. Ich kann die vielen Kritiken natürlich verstehen, in denen es heißt, dass die Krankheit Autismus auf Stereotype reduziert wird. Der Anspruch der Serie ist in erster Linie die Unterhaltung und eine Abbildung der Realität für Autist_innen und dies gelingt der Serie sehr gut. Ein Tabuthema wird aufgebrochen, der Hauptdarsteller spielt die Rolle des Jungen Sam fabelhaft und man erhält einen relativ realistischen Einblick in das Leben eines Menschen mit Autismus und auch wie eine Familie (die ebenfalls voller Stereotype steckt) damit umgeht.

Was so geplant ist: Für nächstes Wochenende ist Berlin geplant, denn es geht zum LOLLAPALOOZA. Mein Freund und ich haben ein Tagesticket für Samstag und ich freue mich schon sooooo sehr auf Mumford and Sons. Wer von euch ist auch beim Lollapalooza Festival?

||||| 29 I LIKE! |||||

3 Replies to “LIFEUPDATE #2”

  1. oh man du übertriffst dich mal wieder selbst mit den bilder und eins ist schöner als das andere! atypical ist echt richtig gut, hoffentlich kommt bald eine neue staffel 🙂 viel spaß beim lollapalooza und stay positive :)<3

  2. Huhu! Schöne Fotos und der Algorithmus.. oh manno. Mach doch vielleicht wieder ein paar Shotouts? Für mich geht es übrigens auch zum Lollapalooza, vielleicht sieht man sich ja! Liebe Grüße, Johanna (hannibabah)

    1. Dankeschön! So richtig hat das leider nicht geholfen, naja.. Oh, das würde mich freuen 🙂 Liebste Grüße zurück <3

Schreibe einen Kommentar